RIP Jerry Stiller (92)

Rührende Worte von Sohn Ben

(11.05.2020) Weltweite Trauer um Jerry Stiller. Der US-Schauspieler und Comedian ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Das teilt sein Sohn, Ben Stiller auf Twitter mit. Sein Vater, der mit Comedy-Serien wie “Seinfeld” und “King of Queens” bekannt geworden ist, sei eines natürlichen Todes gestorben, schreibt der Hollywood-Star:

Seinen Karrieredurchbruch schaffte Stiller bereits in den 1960er Jahren zusammen mit seiner Frau Anne Meara am Broadway und trat in Fernsehserien wie der "The Ed Sullivan Show" auf. Meara starb bereits 2015. Stiller spielte von 1993 bis 1998 in 26 Folgen von "Seinfeld" in der Rolle des Frank Costanza mit. Er wurde für seine Arbeit in der Show im Jahr 1997 für einen Emmy nominiert.

Gerade in der “King of Queens”-Community schmerzt der Tod des US-Comedians besonders: Von 1998 an spielte Stiller an der Seite von Kevin James und Leah Remini die Rolle des schrulligen Schwiegervaters "Arthur". Dazu hatte er Rollen in Kinofilmen wie "Zoolander", in dem er an der Seite seines Sohnes Ben mitwirkte.

(jf)

Eisbär verletzt Touristin

und wird getötet

BP-Wahl: Jetzt geht's los

Hat jemand Chance gegen VdB?

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

Sorge nach AKW-Beschuss

Saporischschja: Angespannten Lage