Rippen-Foto: Neuer Magerwahn im Web

(20.05.2017) Wie viele Rippen sind am Bikini-Selfie zu sehen? Immer mehr Promi-Ladys folgen diesem neuen Magerwahn, dem sogenannten “Ribcage Bragging“. Also dem Angeben mit einem spitz hervortretenden Brustkorb. Dafür postet man einfach Fotos von sich im Bikini, Ziel ist es, dass möglichst viele Rippen gut sichtbar sind. Kourtney Kardashian, Nicole Scherzinger oder auch Kate Beckinsale haben bereits solche Fotos gepostet.

Die absolute Rippen-Queen ist aber Model Bella Hadid. Sie ist auf den Bildern wirklich erschreckend mager.

Ein kranker Trend, sagt auch die auf Essstörungen spezialisierte Psychotherapeutin Andrea Hammerer:
“Das ist genauso schlimm wie die Thigh Gap oder die Bikini Bridge. Das ist einfach nicht schön, das ist krank. Und wir sprechen hier ganz klar von Magersucht.“

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt