Rippen-Foto: Neuer Magerwahn im Web

Wie viele Rippen sind am Bikini-Selfie zu sehen? Immer mehr Promi-Ladys folgen diesem neuen Magerwahn, dem sogenannten “Ribcage Bragging“. Also dem Angeben mit einem spitz hervortretenden Brustkorb. Dafür postet man einfach Fotos von sich im Bikini, Ziel ist es, dass möglichst viele Rippen gut sichtbar sind. Kourtney Kardashian, Nicole Scherzinger oder auch Kate Beckinsale haben bereits solche Fotos gepostet.

Die absolute Rippen-Queen ist aber Model Bella Hadid. Sie ist auf den Bildern wirklich erschreckend mager.

Ein kranker Trend, sagt auch die auf Essstörungen spezialisierte Psychotherapeutin Andrea Hammerer:
“Das ist genauso schlimm wie die Thigh Gap oder die Bikini Bridge. Das ist einfach nicht schön, das ist krank. Und wir sprechen hier ganz klar von Magersucht.“

Erstes "Hotel Nutella"

Träume werden wahr

Willhaben gehackt

Nummern wurden gestohlen

Jugendliche: Zu wenig Bewegung

WHO warnt

Eingefrorener Patient aufgetaut

Medizinischer Durchbruch

Döbriach: Wasser abkochen!

Es ist ungenießbar

Black Friday Week: Los geht's

Tipps für Schnäppchenjagd

Kind fällt in heißen Curry-Topf

Tragischer Tod

Vom Opfer zum Täter

In nur zwei Stunden