Riss in Cockpitscheibe!

(16.08.2014) Schrecksekunde für die Passagiere und die Crew einer AUA-Maschine! Am Weg von Wien nach Griechenland bemerken die Piloten eines A320-Airbuses einen Riss in der Cockpitscheibe.

Auf 34.000 Fuß entscheiden sich die Piloten, den Flug nicht mehr fortzusetzen, so Patricia Strampfer von der AUA:
“Sicherheit hat bei Austrian Airlines oberste Priorität. Deshalb haben sich die Piloten dafür entschieden, wieder nach Wien zurückzukehren, damit die Scheibe von der Technik ausgetauscht werden kann. Der Flug ist dann mit einer anderen Maschine fortgesetzt worden. Die Passagiere sind dann zwar mit zweieinhalb Stunden Verspätung, dafür aber sicher in Thessaloniki gelandet.“

Laut Strampfer habe zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die Passagiere und die Crew bestanden. Verletzt wurde niemand.

Video: Stier in Linz ausgebüxt

Polizei war im Großeinsatz

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt