Riss in Cockpitscheibe!

(16.08.2014) Schrecksekunde für die Passagiere und die Crew einer AUA-Maschine! Am Weg von Wien nach Griechenland bemerken die Piloten eines A320-Airbuses einen Riss in der Cockpitscheibe.

Auf 34.000 Fuß entscheiden sich die Piloten, den Flug nicht mehr fortzusetzen, so Patricia Strampfer von der AUA:
“Sicherheit hat bei Austrian Airlines oberste Priorität. Deshalb haben sich die Piloten dafür entschieden, wieder nach Wien zurückzukehren, damit die Scheibe von der Technik ausgetauscht werden kann. Der Flug ist dann mit einer anderen Maschine fortgesetzt worden. Die Passagiere sind dann zwar mit zweieinhalb Stunden Verspätung, dafür aber sicher in Thessaloniki gelandet.“

Laut Strampfer habe zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die Passagiere und die Crew bestanden. Verletzt wurde niemand.

Leni Klum lüftet Zukunftspläne

Collegebeginn im August

Busunfall auf der Westautobahn

Rund 20 Verletzte

Hund stalkt Nachbar

Was er dafür bekommt..

"habe ihn nie angegriffen!"

Heard über Depp

Was passiert mit Impfpflicht?

Heute Volksbegehren im NR

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle