Ritt auf Schildkröte: 5 Jahre Haft

(30.09.2015) Eine Meeresschildkröte ist kein Pferd! Mit ihrem Ritt auf dem Panzer hat sich eine US-Amerikanerin einen Mega-Shitstorm eingehandelt. Die 20-Jährige hat sich auf den Rücken einer Meeresschildkröte gesetzt, die gerade zur Eiablage an den Strand gekrochen ist. Das Foto von der Aktion hat sich im Netz wie ein Lauffeuer verbreitet, die Polizei hat die Frau verhaftet. Ihr drohen bis zu fünf Jahre Haft.

Denn Meeresschildkröten sind stark bedroht und jede noch so kleine Störung kann fatal sein, so Helga Happ vom Klagenfurter Reptilienzoo:
“Wenn die Meeresschildkröte bei der Eiablage gestört wird, flüchtet sie verängstigt zurück ins Wasser. Und dann kann es passieren, dass die Schildkröte an der sogenannten Legenot stirbt. Also solche Aktionen sind einfach eine echte Schweinerei.“

Kopftuchverbot fällt

In den Kindergärten

AUT: Mehr Energiesicherheit

Nationalratsbeschluss

Affenpocken: Immer mehr Fälle

Darauf ist zu achten

Mutmaßlicher Missbrauch

KIGA: Schon 4 Anzeigen

Mit eSports gegen Gaming-Sucht

Machen wir es Island nach?

1.730 Soldaten verlassen Werk

Mariupol-Asowstal

BGM mit 1,78 ‰ am Steuer

Unfall mit Blechschaden

EU-Parlament erhöht Druck

Sanktionen gegen Kneissl?