Urlaub: Jetzt telefonierst du billiger!

(29.04.2016) Ab morgen telefonierst du im und aus dem EU-Ausland um einiges billiger! Die Roaminggebühren werden gesenkt. Konkret heißt das: Bei fixfertigen Tarif-Paketen dürfen die Anbieter nur noch einen begrenzten Betrag draufschlagen.

Diese Begrenzung gilt aber nur als Zwischenschritt. Denn: Eigentlich ist die komplette Abschaffung der Roaminggebühren in der EU geplant.

Maximilian Schirmer vom Online-Portal tarife.at:
"Generell ist es so, dass die Anbieter ab 30. April nur noch Aufschläge verrechnen dürfen. Das heißt, zusätzlich zu den Kosten, die ich in Österreich schon hätte, dürfen die Mobilfunkanbieter nur noch einen regulierten Betrag dazu rechnen. Wenn ich in Österreich also eh schon einen billigen Tarif habe, bei dem pro Minute, pro SMS oder pro Megabyte abgerechnet wird, dann wird Roaming wirklich billiger."

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?