Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

(10.07.2020) Unfassbare Szenen von Tierquälerei! An einem Strand In Kasachstan haben mehrere männliche Touristen im Wasser mit Steinen auf eine Robbe eingeschlagen – so lange, bis sie bewusstlos war. Anschließend haben sie das Tier aus dem Wasser gezogen, damit Kinder Fotos mit dem regungslosen Körper machen konnten. Das Video der kranken Tat geht durchs Netz und schockt die User.

Viele Menschen haben dabei zugesehen, niemand hat etwas unternommen. Ein Zeuge erklärt lokalen Medien, dass die Kinder zum Spaß Selfies gemacht haben. Danach haben sie den Körper ins Meer geworfen. „Niemand weiß, ob die Robbe überlebt hat“, so der Augenzeuge. Die Polizei sucht nach den Tätern. Ihnen drohen bis zu zwei Jahre Haft.

(mt)

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"