Roboterautos: Mehr Sex im Wagen?

(15.11.2018) Sorgen Roboterautos für mehr “Verkehr“? Laut kanadischen Forschern sollen selbstfahrende Fahrzeuge unser Sexleben stark beeinflussen. Schon jetzt zeigen Tests, dass Insassen von Roboterautos dem Autopiloten leider oft blind vertrauen. Sie lesen Zeitungen, spielen am Handy rum und achten nicht auf die Straße.

Die Forscher vermuten daher, dass es viele Paare künftig auch während der Fahrt miteinander tun werden.

Sexualmediziner Georg Pfau sieht die Sache entspannter:
“Es gibt auch jetzt schon Menschen, die während der Fahrt Oralsex haben oder es im Flugzeug zwischen anderen Passagieren miteinander tun. Das ist aber eine kleine Minderheit. Mehr als 90 Prozent aller Männer und Frauen wollen für Sex eine intime Umgebung. Das Auto ist kein sehr beliebter Platz fürs Liebesspiel.

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein