Robustes Spenderherz

Helikopterunfall in L. A.

(10.11.2020) Sehr robust zeigt sich ein Spenderherz nach einer Reihe brenzliger Situationen. Das Herz wurde in einem Helikopter in die Uniklinik Keck nach Los Angeles gebracht. Beim Anflug auf das Krankenhaus verlor der Pilot die Kontrolle über den Hubschrauber, woraufhin die Maschine auf dem Hubschrauberlandeplatz des Krankenhauses aufschlug.

Das noch pochende Herz wurde von Feuerwehrleuten geborgen und einem Klinikmitarbeiter übergeben. Auf dem Weg in den Operationssaal stolperte der Mann mit dem Herz, woraufhin es ihm aus den Händen glitt. Ein weiterer Kollege konnte das Organ wieder einsammeln und heil in den Operationssaal bringen.

Inzwischen habe die Herztransplantation stattgefunden- dem betroffenen Patienten gehe es gut, betonte ein Krankenhaus-Sprecher. Auch die drei Insassen des Hubschraubers haben keinerlei Schäden davongetragen, lediglich der Pilot habe leichte Verletzungen erlitten.

(APA/vb)

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne

Frau fängt Feuer

Beim Zigarette anzünden

Olympia: Österreich holt Silber

Michaela Polleres

Totgebissen

Frau von 6 Hunden attackiert