Rodlerin bricht sich Wirbelsäule

(02.02.2014) In Tirol endet für ein Mädchen eine Rodelpartie mit einem Bruch der Wirbelsäule. Die 12-Jährige ist in Reith bei Kitzbühel mit einem Kunststoffbob unterwegs. Ein Weg quert den Hang. Das Mädchen kann nicht rechtzeitig anhalten und wird den Abhang hinunter geschleudert. Josef Feyersinger von der Polizei:

„Nach derzeitigem Wissensstand hat sich das Mädchen vier Lendenwirbel gebrochen. Der Verletzungsgrad wird vom Krankenhaus als schwer beurteilt. Das Mädchen wurde im Bezirkskrankenhaus St .Johann stationär aufgenommen.“

Graz: Hochzeit im Spital

Stationsteam hilft mit

Blitzhochzeit im LKH Graz

auf Transplantationsstation

Essen mit Masken

Fordert Japans Premier

Besondere Weihnachtsdeko

Koala klettert auf Christbaum

8 Jahre Haft

für Karl-Heinz Grasser!

Tiroler festgenommen

hetzt alkoholisiert seinen Hund

Game of Thrones Spin-Off

Vorgeschichte ist in Planung

Grasser schuldig gesprochen

Urteil ist da