Rodlerin bricht sich Wirbelsäule

(02.02.2014) In Tirol endet für ein Mädchen eine Rodelpartie mit einem Bruch der Wirbelsäule. Die 12-Jährige ist in Reith bei Kitzbühel mit einem Kunststoffbob unterwegs. Ein Weg quert den Hang. Das Mädchen kann nicht rechtzeitig anhalten und wird den Abhang hinunter geschleudert. Josef Feyersinger von der Polizei:

„Nach derzeitigem Wissensstand hat sich das Mädchen vier Lendenwirbel gebrochen. Der Verletzungsgrad wird vom Krankenhaus als schwer beurteilt. Das Mädchen wurde im Bezirkskrankenhaus St .Johann stationär aufgenommen.“

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!