Rollstuhlfahrer in Erlaufsee gestürzt

(04.02.2016) Gottseidank noch glimpflich ausgegangen ist ein Sturz in den Erlaufsee! Ein Rollstuhl-Fahrer stürzt in den See im steirisch-niederösterreichischen Grenzgebiet. Der 72-jährige Mann ist mit seiner Pflegerin unterwegs – das Wasser an der Stelle nur knietief. Plötzlich macht sich der Rollstuhl selbstständig und rollt der Pflegerin davon.

Thomas Lauber von der Niederösterreich-Krone:
„Es dürfte alles so schnell gegangen sein, dass sie den Rollstuhl nicht mehr zu fassen bekommen hat. Zum Glück waren Passanten in der Nähe, die haben dann den Mann aus dem Wasser geborgen. Er wurde dann noch ins Spital gebracht, zum Glück hat er aber nur leichte Verletzungen.“

Die ganze Story liest du in der heutigen Niederösterreich-Krone und auf krone.at.

Meghan & Harry packen aus

Schwerer Schlag für Royals

Pfarrer infiziert 30 Menschen

Corona Priester bedauert

Lehrer-Video wird "viraler Hit"

Besonderer Gruß an die Schüler

CoV-Krise trifft Frauen härter

Mehr Arbeitslosigkeit & Stress

Impf-Charge eingezogen

Nach Todesfall in NÖ

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung