Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

(08.07.2020) Gefälschte Corona-Tests sorgen für Aufruhr in Rom! Mehrere bangladeschische Staatsbürger, die in den letztenTagen mit Flügen aus ihrer Heimat in Italien gelandet sind, sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Viele bangladeschische Migranten, die in Rom arbeiten, sind mit gefälschten CoV-Tests nach Italien zurückgekehrt und inzwischen untergetaucht, berichtet die römische Tageszeitung „Il Messaggero“.

600 mögliche Infizierte werden zurzeit gesucht. Man versucht, sie zu lokalisieren. Italien hat gestern alle Flüge aus Bangladesch ausgesetzt, nachdem mehrere Passagiere eines Fluges aus der Hauptstadt Dhaka positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Verbot gilt zunächst eine Woche.

(mt)

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld

16-Jährige fast vergewaltigt

in Linz

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zweijährige schwer verletzt

Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

Nachwuchs bei den Erdmännchen

Ab nach Schönbrunn

Rettung von Baby-Eichkätzchen

Wie süß sind die bitte?

Streit um Murmeltiere

Frau spuckt, Mann schubst

NÖ: Wohnwagen in Flammen

Mega-Rauchsäule