Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

(08.07.2020) Gefälschte Corona-Tests sorgen für Aufruhr in Rom! Mehrere bangladeschische Staatsbürger, die in den letztenTagen mit Flügen aus ihrer Heimat in Italien gelandet sind, sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Viele bangladeschische Migranten, die in Rom arbeiten, sind mit gefälschten CoV-Tests nach Italien zurückgekehrt und inzwischen untergetaucht, berichtet die römische Tageszeitung „Il Messaggero“.

600 mögliche Infizierte werden zurzeit gesucht. Man versucht, sie zu lokalisieren. Italien hat gestern alle Flüge aus Bangladesch ausgesetzt, nachdem mehrere Passagiere eines Fluges aus der Hauptstadt Dhaka positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Verbot gilt zunächst eine Woche.

(mt)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken