Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

(08.07.2020) Gefälschte Corona-Tests sorgen für Aufruhr in Rom! Mehrere bangladeschische Staatsbürger, die in den letztenTagen mit Flügen aus ihrer Heimat in Italien gelandet sind, sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Viele bangladeschische Migranten, die in Rom arbeiten, sind mit gefälschten CoV-Tests nach Italien zurückgekehrt und inzwischen untergetaucht, berichtet die römische Tageszeitung „Il Messaggero“.

600 mögliche Infizierte werden zurzeit gesucht. Man versucht, sie zu lokalisieren. Italien hat gestern alle Flüge aus Bangladesch ausgesetzt, nachdem mehrere Passagiere eines Fluges aus der Hauptstadt Dhaka positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Verbot gilt zunächst eine Woche.

(mt)

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne

Wien: Massentests ab Freitag

Zwei Tage später als geplant

Östrogenpflaster gegen Corona?

USA reagieren auf Studie

Baby mit Antikörpern geboren

Mutter war infiziert

Vogelgrippe in England

10.000 Truthähne getötet

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert