Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

(08.07.2020) Gefälschte Corona-Tests sorgen für Aufruhr in Rom! Mehrere bangladeschische Staatsbürger, die in den letztenTagen mit Flügen aus ihrer Heimat in Italien gelandet sind, sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Viele bangladeschische Migranten, die in Rom arbeiten, sind mit gefälschten CoV-Tests nach Italien zurückgekehrt und inzwischen untergetaucht, berichtet die römische Tageszeitung „Il Messaggero“.

600 mögliche Infizierte werden zurzeit gesucht. Man versucht, sie zu lokalisieren. Italien hat gestern alle Flüge aus Bangladesch ausgesetzt, nachdem mehrere Passagiere eines Fluges aus der Hauptstadt Dhaka positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Verbot gilt zunächst eine Woche.

(mt)

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen