Ronaldo bricht in Tränen aus

bei TV-Interview

(16.09.2019) So hast du Ronaldo noch nie gesehen! Der Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo bricht bei einem TV-Interview mit dem britischen Star-Reporter Piers Morgen in Tränen aus und kann sich gar nicht mehr halten. In dem Gespräch ist es um seinen verstorbenen Vater gegangen. Er habe Cristianos Erfolge nie gesehen und nie mitbekommen, dass er "die Nummer eins" sei.

Ronaldo sagt im Interview: "Er hat nicht gesehen, wie ich Auszeichnungen bekam. (...) Meine Familie hat es gesehen, meine Mutter, meine Brüder, sogar mein ältester Sohn. Aber mein Vater hat nichts gesehen." Ronaldos Vater ist Alkoholiker gewesen und 2005 gestorben. Der Stürmer von Juventus Turin hat mittlerweile selbst schon vier Kinder. Mit diesen präsentiert er sich auf Social Media immer gerne als guter Familienvater.

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen