Rot-Schaltung: Was passiert?

Keine einheitlichen Maßnahmen

(15.10.2020) Was passiert eigentlich bei einer Rot-Schaltung? Morgen wird die Corona-Ampel aktualisiert und auf Grund der hohen Infektionszahlen droht einigen Bezirken die Rot-Einstufung. Einen bundesweit einheitlichen Maßnahmenkatalog gibt es dafür nicht. Laut Experten müssten rote Bezirke aber wohl mit einem “Lockdown light“ rechnen.

Die Gastro-Sperrstunde könnte vorverlegt werden, auch Schließungen von Sportstätten und Fitnesscentern seien dann möglich. Und es wird sich wohl auch im Bereich Arbeit und Schule einiges tun, sagt Umwelthygieniker Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien:
“Die Angestellten sollten dann wieder weitestgehend ins Home Office geschickt werden. Und auch in den Schulen würde dann wieder verstärkt auf Distance Learning gesetzt werden, zumindest in der Oberstufe. Bei den Volks- unter Unterstufenschülern könnte der Unterricht in der Schule dann wieder auf Kleingruppen umgestellt werden.“

(mc)

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen