Rottweiler attackiert Arbeiter

rottweiler

(15.11.2018) Schon wieder eine Hundeattacke! In Ternitz im Bezirk Neunkirchen wird ein Mann von einem freilaufenden Rottweiler gebissen! Zu dem Vorfall kommt es auf einem Betriebsgelände. Zwei Hunde - eine Rottweiler- und eine Jagdhündin - entkommen durch eine offene Türe eines Nachbarbüros. Ein 45-jähriger Arbeiter auf dem Gelände wird dann plötzlich von dem Rottweiler attackiert und mehrmals in den Unterarm und in beide Unterschenkel gebissen. Dabei bricht sich der Mann auch das Sprunggelenk.

Walter Schwarzenecker von der Polizei Niederösterreich:
"Der 52-jährige Hundehalter, der seine Hunde mit ins Büro genommen hat, wird der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen angezeigt. Er ist jetzt verpflichtet, ein tierärztliches Zeugnis beizubringen."

Fall Dornbirn: Lebenslang

Urteil gegen Soner Ö.

Rodelunfälle nehmen stark zu

80 Prozent ohne Helm unterwegs

Kalt mit Aussicht auf Leguane

Florida warnt Bevölkerung

Weltrekord-Sprung aus 7100m

hoch über dem Achensee

Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

U1 fährt mit offener Tür

Das ist der nächste Vorfall

Tabak in der Vagina?

Neuer Trend

Mysteriöse Brandserie in Enns

Brandstiftung als Ursache?