Rottweiler attackiert Arbeiter

rottweiler

(15.11.2018) Schon wieder eine Hundeattacke! In Ternitz im Bezirk Neunkirchen wird ein Mann von einem freilaufenden Rottweiler gebissen! Zu dem Vorfall kommt es auf einem Betriebsgelände. Zwei Hunde - eine Rottweiler- und eine Jagdhündin - entkommen durch eine offene Türe eines Nachbarbüros. Ein 45-jähriger Arbeiter auf dem Gelände wird dann plötzlich von dem Rottweiler attackiert und mehrmals in den Unterarm und in beide Unterschenkel gebissen. Dabei bricht sich der Mann auch das Sprunggelenk.

Walter Schwarzenecker von der Polizei Niederösterreich:
"Der 52-jährige Hundehalter, der seine Hunde mit ins Büro genommen hat, wird der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen angezeigt. Er ist jetzt verpflichtet, ein tierärztliches Zeugnis beizubringen."

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Zwei Tote, mehrere Verletzte

Skandal um Schweinetransporter

stand 13 Std. vor Fleischerei

Hai-Attacke in Ägypten

12-Jähriger verliert Arm

Sperrt Österreich bald zu?

Regierung berät über Maßnahmen

Schweiz nimmt Ö von roter Liste

Keine Quarantäne mehr nötig

Aufregung bei Trump-Rede

Kampfjet fängt Flugzeug ab