Rottweiler beißt fünf Menschen

Rottweiler Hund

(27.05.2018) Schon wieder ist es zu einem richtig krassen Zwischenfall mit einem sogenannten Kampfhund gekommen - dieses Mal bei unseren Nachbarn in München. In der Nähe des Hauptbahnhofes attackiert am Abend plötzlich ein Rottweiler mehrere Passanten. Der Hund soll laut Polizei schon von vornherein nicht angeleint gewesen sein.

Es sei zu einer richtigen Jagdszene gekommen. Weder der 26-jährigen Besitzerin noch den gerufenen Polizisten ist es gelungen, Hund „Pascha“ zu beruhigen.

Rottweiler beißt fünf Menschen 1

Ein Polizist stellt sich schützend vor ein Opfer, es hilft aber nichts: Der Rottweiler umrundet den Polizisten und greift den Passanten weiter an. Dann gelingt den riesigen Hund an einer Mauer zu fixieren. Der Rottweiler reißt sich aber los.

Constanze Spitzweck von der Polizei München sagt im KRONEHIT-Interview:
"Schlussendlich hat der Hund auch einen Kollegen von uns und auch einen Kollegen von der Bundespolizei angegriffen. Als sich dann die Chance ergeben hat und man ja auch aufgrund der Aggressivität davon ausgehen hat müssen, dass weitere Menschen angegriffen werden, wurde der Hund erschossen."

Rottweiler beißt fünf Menschen 2

Drei Passanten und zwei Polizisten kommen mit Bisswunden und Kratzer ins Krankenhaus. Das tote Tier wurde zur Untersuchung in eine Tierklinik gebracht. Gegen die junge Frau wird unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Coronavirus in Italien

Österreich ist gut gerüstet

Mordalarm in der Steiermark

Frau durch Schüsse getötet

Drillinge im St.Josef Spital

Aller guten Dinge sind drei

Fonduegabel-Angriff in Tirol

Schwere Körperverletzung

Vergewaltigung: Taxler in Haft

Fahrgast (19) missbraucht?

Taxler hat Frau vergewaltigt?

Vorwürfe in Graz

Impfstoff gegen Coronavirus?

Ab April im Test

Feige Gruppenattacke in Linz

20-Jähriger schwer verprügelt