Krisengipfel: Queen trifft Harry

Meghan nicht dabei

(13.01.2020) Königliche Krisensitzung in Großbritannien! Mit ihrem angekündigten royalen Rücktritt sorgen Prinz Harry und seine Meghan ja für Riesenwirbel auf der Insel. Die Queen soll sich heute mit Harry treffen, um die vielen offenen Fragen zu klären.

Wie steht es beispielsweise um die Sicherheit des Paares und ihres Sohns Archie, wenn sie sich in Zukunft in Nordamerika aufhalten? Offen ist auch, zu welchen royalen Anlässen die Familie in Zukunft noch erscheinen muss.

Und die fürs Volk wohl wichtigste Frage: Wie sieht es mit dem Geld aus? Krone-Society-Experte Norman Schenz:
"Pro Jahr bekommt Harry nicht weniger als 4 Millionen Euro. Und dafür erwarten sich die Queen und natürlich auch das Volk, dass er seinen royalen Pflichten nachkommt."

Auch Prinz Charles und Harrys Bruder William sollen bei dem Treffen dabei sein. Meghan, die sich derzeit in Kanada aufhält, könnte telefonisch zugeschaltet werden.

(apa/mc/13.01.20)

Pendlerpauschale bleibt

trotz Home Office

Designer schneidern Masken

Bunt und "Made in Austria"

Kaschmir-Ziegen erobern Seebad

Zerstörung vorprogrammiert!

Österreicher aus Sydney geholt

AUA-Rekord beim Hinflug

Corona ist kein Scherz!

auch am 1. April nicht

Maskenpflicht: Was darf man?

die wichtigsten Antworten

Historischer AMS-Rekord!

Halbe Mio Menschen arbeitslos

Statt ESC kommt TV-Show

soll Europa verbinden