Krisengipfel: Queen trifft Harry

Meghan nicht dabei

(13.01.2020) Königliche Krisensitzung in Großbritannien! Mit ihrem angekündigten royalen Rücktritt sorgen Prinz Harry und seine Meghan ja für Riesenwirbel auf der Insel. Die Queen soll sich heute mit Harry treffen, um die vielen offenen Fragen zu klären.

Wie steht es beispielsweise um die Sicherheit des Paares und ihres Sohns Archie, wenn sie sich in Zukunft in Nordamerika aufhalten? Offen ist auch, zu welchen royalen Anlässen die Familie in Zukunft noch erscheinen muss.

Und die fürs Volk wohl wichtigste Frage: Wie sieht es mit dem Geld aus? Krone-Society-Experte Norman Schenz:
"Pro Jahr bekommt Harry nicht weniger als 4 Millionen Euro. Und dafür erwarten sich die Queen und natürlich auch das Volk, dass er seinen royalen Pflichten nachkommt."

Auch Prinz Charles und Harrys Bruder William sollen bei dem Treffen dabei sein. Meghan, die sich derzeit in Kanada aufhält, könnte telefonisch zugeschaltet werden.

(apa/mc/13.01.20)

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung