Krisengipfel: Queen trifft Harry

Meghan nicht dabei

(13.01.2020) Königliche Krisensitzung in Großbritannien! Mit ihrem angekündigten royalen Rücktritt sorgen Prinz Harry und seine Meghan ja für Riesenwirbel auf der Insel. Die Queen soll sich heute mit Harry treffen, um die vielen offenen Fragen zu klären.

Wie steht es beispielsweise um die Sicherheit des Paares und ihres Sohns Archie, wenn sie sich in Zukunft in Nordamerika aufhalten? Offen ist auch, zu welchen royalen Anlässen die Familie in Zukunft noch erscheinen muss.

Und die fürs Volk wohl wichtigste Frage: Wie sieht es mit dem Geld aus? Krone-Society-Experte Norman Schenz:
"Pro Jahr bekommt Harry nicht weniger als 4 Millionen Euro. Und dafür erwarten sich die Queen und natürlich auch das Volk, dass er seinen royalen Pflichten nachkommt."

Auch Prinz Charles und Harrys Bruder William sollen bei dem Treffen dabei sein. Meghan, die sich derzeit in Kanada aufhält, könnte telefonisch zugeschaltet werden.

(apa/mc/13.01.20)

„Sex mit Puppe“

an Wiener Volksschule?

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall

Fenstersturz: Kind tot

Mehrstöckiges Wohnhaus