Rückschlag für Apple!

(24.09.2013) Der Software-Riese Apple hat sich ordentlich ins Fettnäpfchen gesetzt. Denn das als „extrem sicher“ angekündigte Fingerabdruck-Sicherheitssystem des neuen iPhone 5S ist nach nur zwei Tagen geknackt worden. Eine deutsche Hackervereinigung namens „Chaos Computer Club“ hat es geschafft, die Sicherheitssperre mit einem künstlich gebastelten Finger auszutricksen.

"Mit dem Fingerabdruck-Sensor beim iPhone 5S wollte sich Apple von anderen Smartphone-Herstellern abheben. Allerdings kann es jetzt sein, innerhalb kürzester Zeit nach der Veröffentlichung dieser Passwortschutz schon umgangen werden kann. Und das wäre für Apple natürlich schlecht."

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar