Ruf nach Nachtgastro wird lauter

Mit 3G-Regel in die Disco

(08.06.2021) Lieber kontrolliert in der Disco, als unkontrolliert auf offener Straße! Die Nachtgastro pocht auf eine rasche Öffnung. Die Partyszene hat zuletzt ja gezeigt, wie groß offenbar der Aufholbedarf ist. Das Rave-Treiben am Wiener Karlsplatz oder feierwütige Menschenmassen im Grazer Stadtpark sind derzeit keine Seltenheit. Die jungen Österreicher wollen feiern und das sollte man ihnen laut immer mehr Experten auch ermöglichen.

Die Öffnung von Discos, Bars und Pubs mit entsprechender Ausweitung der Sperrstunde wäre sinnvoll und durchaus machbar, sagt Umwelthygieniker Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien:
"Wenn es Nachtgastro heißt, wird ja auch die 3G-Regel gelten. Und somit hat man natürlich ein deutlich besseres Mittel zur Kontrolle, als wenn da irgendwo quasi quer durch den Gemüsegarten gefeiert wird."

Es kann aber nur funktionieren, wenn die Regeln wirklich strikt eingehalten werden, so Hutter:
"Gerade in dieser Szene muss man wirklich ganz genau hinschauen. Da darf niemand ungetestet durchgewunken werden. Denn es ist natürlich etwas völlig anderes, ob ich in einer Disco feiere, oder zu zweit an einem Tisch sitze und esse."

(mc)

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan