Russische Stadt ist ein Eisblock

(29.01.2015) Unfassbare Bilder aus einer russischen Stadt gehen derzeit durchs Netz. In Dudinka in Sibirien ist ein Wasserrohr geplatzt. Weil es dort aber derzeit um die minus 40 Grad hat, gefriert das teils hüfthohe Wasser sofort. Die Folge: Die gesamte Stadt ist nur noch ein Riesen-Eisblock. Immerhin das Internet funktioniert noch – sonst könnten die Menschen in Dudinka ja schließlich die Fotos und Videos nicht posten.

Dabei ist es in der Stadt ohnehin immer sehr kalt.

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte