Ryan Air-Crew malt Penis in Schnee

(04.02.2015) Was machen Flughafenmitarbeiter, wenn ihnen fad ist? Sie malen einen Riesen-Penis in den Schnee! In Dublin sind durch das Schneechaos viele Flüge ausgefallen, die Passagiere müssen warten, Maschinen bleiben am Boden. Die Mitarbeiter der irischen Fluglinie Ryan Air vertreiben sich ihre Zeit schließlich damit, in den Schnee zu zeichnen. Die Wartenden am Gate staunen nicht schlecht und zücken ihre Smartphones.

Schnell landen die Fotos im Netz und die Community witzelt über die kreative Einlage. Manche User glauben auch, die Crew will ihrem Chef nur zeigen, was sie von ihm hält.

Die Fluglinie gerät in Erklärungsnot. Ein Sprecher rechtfertigt sich damit, dass Kunst nicht zu den Stärken der Mitarbeiter gehört. Und sie wohl vergessen hätten, Flügel an das Schneeflugzeug zu malen.

Teile das mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie man sich am Flughafen so die Zeit vertreiben kann!

Sauf-Kumpels schießen sich an

Schützen droht Haft

Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

Pfizer: 1 Monat lagern

aufgetaut und ungeöffnet

Achterbahn steckt fest

Schock in Freizeitpark

Werden bald 12-Jährige geimpft?

Zulassung noch im Mai möglich

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer