Ryanair: Mehrheit von Laudamotion!

(21.03.2018) Bei Laudamotion hat jetzt Ryanair das Sagen! Noch vor dem Start seiner neuen österreichischen Fluglinie hat Niki Lauda nun die Mehrheit verkauft. Alleine würde die Expansion für ihn zu teuer sein, er bleibt aber Chef von Laudamotion.

Gerald Aigner vom Luftfahrtmagazin Austrian Wings:
"Laudamotion wird damit zum Billigflieger. Für die Passagiere bedeutet das vermutlich niedrige Ticketpreise, aber weniger Komfort. Das könnte auch zu Lasten von sicherheitsrelevanten Aspekten gehen. Aber die Zukunft liegt nun mal im Billigflieger-Segment. Es ist also damit zu rechnen, dass es günstige Preise geben wird, wo NUR der Flug inkludiert ist. Das heißt aber auch, dass alles andere extra kosten wird, angefangen vom Gepäck über die Bordverpflegung."

Graz: Hochzeit im Spital

Stationsteam hilft mit

Blitzhochzeit im LKH Graz

auf Transplantationsstation

Essen mit Masken

Fordert Japans Premier

Besondere Weihnachtsdeko

Koala klettert auf Christbaum

8 Jahre Haft

für Karl-Heinz Grasser!

Tiroler festgenommen

hetzt alkoholisiert seinen Hund

Game of Thrones Spin-Off

Vorgeschichte ist in Planung

Grasser schuldig gesprochen

Urteil ist da