Ryanair: Mehrheit von Laudamotion!

(21.03.2018) Bei Laudamotion hat jetzt Ryanair das Sagen! Noch vor dem Start seiner neuen österreichischen Fluglinie hat Niki Lauda nun die Mehrheit verkauft. Alleine würde die Expansion für ihn zu teuer sein, er bleibt aber Chef von Laudamotion.

Gerald Aigner vom Luftfahrtmagazin Austrian Wings:
"Laudamotion wird damit zum Billigflieger. Für die Passagiere bedeutet das vermutlich niedrige Ticketpreise, aber weniger Komfort. Das könnte auch zu Lasten von sicherheitsrelevanten Aspekten gehen. Aber die Zukunft liegt nun mal im Billigflieger-Segment. Es ist also damit zu rechnen, dass es günstige Preise geben wird, wo NUR der Flug inkludiert ist. Das heißt aber auch, dass alles andere extra kosten wird, angefangen vom Gepäck über die Bordverpflegung."

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes

Drogenlenker zieht blank

Bei Polizeikontrolle in OÖ

Heute weltweiter Klimastreik!

Es wird wieder richtig laut

Miau! Kater braucht Hilfe.

Er erkrankte an FIP

Ekelfund: Finger in Burger!

Bei Fast-Food Kette