Sängerin: Jeder Ton ein Furz

(30.01.2014) In den USA musste jetzt eine Opernsängerin wegen Blähungen ihre Karriere an den Nagel hängen! Schuld daran ist eine Operation. Als die 33-Jährige ihren Sohn bekommt, führen die Ärzte einen Dammschnitt durch. Und dabei wurde gepfuscht. Deshalb lässt sie jetzt bei jedem Ton, den sie singt, einen fahren. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:

“Möglich ist das. Vor allem professionelle Sänger arbeiten ja sehr intensiv mit der Zwerchfellatmung. Und da kommt es zu einem Druckanstieg im Bauchbereich. Und wenn dann Blähungen da sind, kommt eben nicht nur oben ein Ton heraus, sondern auch unten.“

Die Sängerin verklagt das Krankenhaus übrigens jetzt auf rund 1,8 Millionen Euro Schadenersatz.

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie