Sängerin: Jeder Ton ein Furz

(30.01.2014) In den USA musste jetzt eine Opernsängerin wegen Blähungen ihre Karriere an den Nagel hängen! Schuld daran ist eine Operation. Als die 33-Jährige ihren Sohn bekommt, führen die Ärzte einen Dammschnitt durch. Und dabei wurde gepfuscht. Deshalb lässt sie jetzt bei jedem Ton, den sie singt, einen fahren. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:

“Möglich ist das. Vor allem professionelle Sänger arbeiten ja sehr intensiv mit der Zwerchfellatmung. Und da kommt es zu einem Druckanstieg im Bauchbereich. Und wenn dann Blähungen da sind, kommt eben nicht nur oben ein Ton heraus, sondern auch unten.“

Die Sängerin verklagt das Krankenhaus übrigens jetzt auf rund 1,8 Millionen Euro Schadenersatz.

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien