Säufer treiben Skigebiet in Ruin

(19.01.2016) Treiben zwei Betrunkene ein ganzes Skigebiet in den Ruin? Verzweiflung herrscht nach dem irren Pistenraupen-Vorfall im Kärntner Bezirk Klagenfurt-Land. Zwei sturzbetrunkene Kärntner haben ja mitten in der Nacht eine Pistenraupe in Betrieb genommen und völlig zerstört. Das Gerät hat einen Wert von rund 80.000 Euro, ist aber nicht mehr zu reparieren. Das Problem: Es ist die einzige Pistenraupe des kleinen, privaten Skigebiets Bodental.

Wilfried Krierer von der Kärntner Krone:
“Ein neues Gerät ist für die Familie eigentlich unleistbar. Sie stecken ihr ganzes Herzblut in das Skigebiet, dort finden viele Kinder-Skikurse statt. Niemand weiß jetzt, wie es weitergehen soll. Der Vorfall ist absolut existenzbedrohend.

Die Betreiber hoffen nun, dass sie ein Leihgerät bekommen.

Drahtzieher: Ibiza-Video

Verfahren eingestellt

Mädchen fällt 2x aus Fenster

Im Abstand von 3 Tagen

Mistelbach: Motorradunfall

Ehepaar tödlich verunglückt

Wachmann mit Zelt entsorgt

Bagger räumt Festival

Hitzewelle belastet

auch unsere Wohnqualität

Unwetter: Vermisster lebt

1 Todesopfer nach Unwetter

Radtour endet im Christophorus

11-Jähriger schwer verletzt

Sommerwelle rollt übers Land

Corona: 12.509 Neuinfektionen