Säufer treiben Skigebiet in Ruin

(19.01.2016) Treiben zwei Betrunkene ein ganzes Skigebiet in den Ruin? Verzweiflung herrscht nach dem irren Pistenraupen-Vorfall im Kärntner Bezirk Klagenfurt-Land. Zwei sturzbetrunkene Kärntner haben ja mitten in der Nacht eine Pistenraupe in Betrieb genommen und völlig zerstört. Das Gerät hat einen Wert von rund 80.000 Euro, ist aber nicht mehr zu reparieren. Das Problem: Es ist die einzige Pistenraupe des kleinen, privaten Skigebiets Bodental.

Wilfried Krierer von der Kärntner Krone:
“Ein neues Gerät ist für die Familie eigentlich unleistbar. Sie stecken ihr ganzes Herzblut in das Skigebiet, dort finden viele Kinder-Skikurse statt. Niemand weiß jetzt, wie es weitergehen soll. Der Vorfall ist absolut existenzbedrohend.

Die Betreiber hoffen nun, dass sie ein Leihgerät bekommen.

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November