Salzburg: Auto crasht in Imbiss

(13.08.2017) In Salzburg crasht ein Auto in einen Imbissstand – es gibt einen Toten! Passiert ist dieser schreckliche Unfall in der Nacht im Ortsteil Kellau! Drei Jungs waren da gerade mit ihrem Auto auf der B159 in Fahrtrichtung Golling unterwegs. Plötzlich kommen sie aus noch unbekannter Ursache auf das rechte Straßenbankett und ins Schleudern. Das Auto kommt von der Straße ab und schlägt in einen geschlossenen Imbissstand ein.

Michael Rausch von der Polizei Salzburg:
"Durch die Wucht des Aufpralls ist eine Person aus dem Wagen geschleudert worden. Dieser 17-jährige Halleiner wurde zwar noch an der Unfallstelle erstversorgt, er stirbt aber an seinen Verletzungen. Die beiden anderen Fahrzeuginsassen, ein 17- und eine 18-Jähriger, wurden unbestimmten Grades verletzt und sind mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht worden."

Die Staatsanwaltschaft hat eine Blutabnahme bei den beiden Schwerverletzten angeordnet!

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich