Salzburg: Auto rammt Geschäft

Uhren und Schmuck gestohlen

(10.02.2020) Bei einem "Rammbock"-Einbruch in ein Uhren-Geschäft in der Salzburger Altstadt haben drei unbekannte Täter am Montag in der Früh zahlreiche Uhren und offenbar auch Schmuck erbeutet. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhren die Einbrecher mit einem schwarzen Audi A6, an dessen Kofferraum eine Holzramme montiert war, rückwärts gegen die Auslagenscheibe beziehungsweise Türe des Geschäftes.

Zu dem Einbruch am Alten Markt kam es gegen 3.45 Uhr. Die Täter gelangten durch die zerstörte Scheibe in das Geschäft. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst negativ, wie die Landespolizeidirektion Salzburg informierte. Die Polizei überprüft noch die Daten einer Videokamera, die möglicherweise Aufzeichnungen über den Einbruch gespeichert hat. Der genaue Hergang und die Hintergründe des Blitzeinbruches sowie die Schadenshöhe werden jetzt vom Landeskriminalamt Salzburg ermittelt.

(APA)

Fall-Leonie: Prozessauftakt

Prozess gegen drei Männer

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht

CoV: Rollt Mega-Welle an?

"Schwierige Monate vor uns"

Wanda-Keyboarder verstorben

Christian Hummer ist tot

Putin verleiht Snowden russische Staatsbürgerschaft

Whistleblower

Impftermine in Wien schnell weg

Affenpocken

Benzin ins Lagerfeuer gegossen

11-Jährige verletzt

Mobilmachung eskaliert

Reservist schießt auf Einberufungsleiter