Samen im Shampoo gefunden

vom Schwein!

(14.08.2019) Schweinesamen im Shampoo? Mit einem mega-außergewöhnlichen Schmuggelgut sind zwei Männer in Australien jetzt vom Zoll erwischt worden: „Halt, Stopp, du kommst da nicht rein“, heißt es natürlich für die beiden Schweinezüchter.

Die australischen Einfuhrbestimmungen sind extrem streng, Schweinesamen dürfen nicht ins Land gebracht werden. Die Männer haben es trotzdem gemacht und die heikle Ware einfach in Shampooflaschen versteckt. Dabei sind sie aber erwischt worden. In der Großstadt Perth sind die Männer deshalb zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Urteil lautet: Zwei und drei Jahre Gefängnis.

Die beiden Männer sollen über einen Zeitraum von mehreren Jahren immer wieder Tiersamen aus Europa nach Australien geschmuggelt haben. Diese sind tatsächlich in der Zucht verwendet worden. In Australien gibt es mehr als 2.500 Schweinezuchtbetriebe.

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht