Sauftour endet mit Brillentattoo

tattoo neu 611

(04.11.2015) Diese Sauftour wird ein Mann aus England nie wieder vergessen.

Nach einer langen Partynacht ist er nämlich mit einer Brille im Gesicht aufgewacht. Allerdings konnte er diese Brille nicht mehr abnehmen: Er hat sie sich im Rausch ins Gesicht tätowieren lassen. Angeblich wegen einer verlorenen Wette. Man sollte auf keinen Fall betrunken tätowieren gehen, so Monika Weber vom Tattoostudio Happy Needles:

"Nicht nur wegen seiner außergewöhnlichen Motivwahl, wie in diesem Fall diese Brille - die ihn nicht sein Leben lang glücklich macht, sondern auch aus gesundheitlicher Sicht. Es blutet mehr und es geht mehr auf den Kreislauf. Ich rate definitiv davon ab."

Mittlerweile hat er sich das Tattoo mittels Laserbehandlungen wieder entfernen lassen.

Das Foto vom Brillentattoo siehst du hier:

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!