Drama in Salzburg: Mädchen ertrunken

(02.07.2014) Drama in einem Hallenbad in Salzburg! Was als lustiger Schulausflug beginnt, endet gestern Nachmittag in einer tödlichen Tragödie. Ein 13 Jahre altes Mädchen, es war Nichtschwimmerin, hat in einem unbeobachteten Moment das seichte Kinderbecken verlassen und ist ins tiefe Becken gerutscht.

Iris Wind von der Salzburg Krone:
"Und zwar waren in diesem Hallenbad mehrere Klassen. Plötzlich haben dann einige Menschen das reglose Mädchen am Beckenboden treiben gesehen. Die Bademeister und Lehrer sind sofort hineingesprungen und haben das Mädchen herausgezogen und auch sofort mit den Reanimationsmaßnahmen begonnen. Ein Hubschrauber hat das Kind dann in das Krankenhaus nach Salzburg gebracht."

Das Mädchen ist dennoch wenige Stunden später im Krankenhaus verstorben.

Video: Stier in Linz ausgebüxt

Polizei war im Großeinsatz

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt