Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

(01.12.2020) Damit hätten die Polizisten im deutschen Mönchengladbach sicher nicht gerechnet! Sie wurden zu einem Einsatz gerufen, um zwei frei herumlaufende Hunde einzufangen. Kaum waren die Polizisten aus dem Auto gestiegen, sind die beiden Schäferhunde dann völlig überraschend eingestiegen!

Die zwei Hunde sind ganz manierlich auf dem Fahrer- und dem Beifahrersitz des Polizeiwagens sitzen geblieben. Die Polizisten haben daraufhin die Feuerwehr geholt, um die Tiere einzufangen. Das ist schließlich auch problemlos gelungen. Die Schäferhunde wurden daraufhin mit Transportboxen ins Tierheim gebracht.

(APA/CJ)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt