Ethik-Nachhilfe für unsere Kicker?

(29.11.2013) Unsere Kicker sollen Ethikunterricht bekommen! Das fordert heute ein Experte, nachdem der mutmaßliche Bundesliga-Wettskandal immer weiter ausufert. Der ehemalige SV Grödig Spieler Dominique Taboga ist ja wegen des Verdachts auf Betrug und Veruntreuung festgenommen worden. Gegen weitere 26 Bundesliga-Kicker besteht der Verdacht auf Spielmanipulation. Bei 17 Spielen soll betrogen worden sein. Um derartiges künftig zu verhindern müssten Spieler, Schiedsrichter aber auch Vereine zur Verantwortung gezogen werden, so Franz Fiedler von der Anti-Korruptions-Vereinigung 'Transparency International':

“Eine Art Ethik-Unterricht ist von den Vereinen einzurichten und die Vereine sind auch mit Sanktionen zu belegen, wenn sie sich nicht daran halten. Es müsste also ein Nachweis erbracht werden, dass ein Verein einen solchen Ethik-Unterricht schon den kleinen Spielern anbietet und in der weiteren Folge auch fortsetzt.

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß

Affenpocken, Covid & Co

Diese Tiere sind Überträger