Schafe für Clicks misshandelt

Tierquäler vor Gericht

(10.12.2020) Zwei offenbar Click-geile Tierquäler stehen heute in Linz vor Gericht. Es handelt sich um zwei 24-Jährige, die im Sommer grausame Tierquälereien begangen und Videos der Taten auf Instagram gepostet haben sollen. So soll einer der beiden einem Schaf die Beine zusammengebunden und danach seinen Hund auf das wehrlose Tier gehetzt haben. Danach soll er aber auch den Hund geschlagen und getreten haben.

Gerichtssprecher Walter Eichinger:
"Einem anderen Schaf soll der Mann ebenfalls die Beine zusammengebunden, sich mit seinem ganzen Körpergewicht auf das Tier gelegt und auf dem wehrlosen Schaf einen Hang hinabgerutscht sein. Auch diese Tat hat der zweite Angeklagte gefilmt."

Den beiden Männern drohen bis zu zwei Jahre Haft.

(mc)

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion