Schafe für Clicks misshandelt

Tierquäler vor Gericht

(10.12.2020) Zwei offenbar Click-geile Tierquäler stehen heute in Linz vor Gericht. Es handelt sich um zwei 24-Jährige, die im Sommer grausame Tierquälereien begangen und Videos der Taten auf Instagram gepostet haben sollen. So soll einer der beiden einem Schaf die Beine zusammengebunden und danach seinen Hund auf das wehrlose Tier gehetzt haben. Danach soll er aber auch den Hund geschlagen und getreten haben.

Gerichtssprecher Walter Eichinger:
"Einem anderen Schaf soll der Mann ebenfalls die Beine zusammengebunden, sich mit seinem ganzen Körpergewicht auf das Tier gelegt und auf dem wehrlosen Schaf einen Hang hinabgerutscht sein. Auch diese Tat hat der zweite Angeklagte gefilmt."

Den beiden Männern drohen bis zu zwei Jahre Haft.

(mc)

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen