Schaffner brutal attackiert!

Täter entkommt

(22.11.2021) In Bayern hat ein Bahnreisender einen Zugbegleiter ins Krankenhaus geprügelt. Der etwa 25 Jahre alte Fahrgast wollte am Sonntag am Bahnhof in Günzburg in Schwaben von dem Mitarbeiter eine Fahrkarte haben. Als der Schaffner dies verweigerte, weil der Fahrgast gar kein Geld hatte, wurde der Reisende aggressiv.

Zunächst bespuckte er den Zugbegleiter, dann schlug er mit den Fäusten zu und trat ihm in den Bauch. "Der Schaffner ging kurz zu Boden und floh schließlich in seinen Zug, wo er sich einsperrte", berichtete ein Sprecher der Bundespolizei am Montag. Nach der Ankunft des Zuges in Augsburg wurde der Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Täter konnte entkommen. Die Ermittler hoffen nun auf Zeugenhinweise.

(apa/makl)

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach