Schiffsdrama vor Südkorea

(16.04.2014) Vor der Küste Südkoreas hat ein Schul-Ausflug mit einem Schiff in einem Drama geendet. Das Schiff der rund 500 Schüler und Betreuer ist plötzlich gesunken und wenig später gekippt. Ein Mensch ist dabei ums Leben gekommen. Alle übrigen Passagiere konnten gerettet werden. Die Schüler waren auf einem Ausflug auf die beliebte Ferieninsel Jeju. Warum in das Schiff plötzlich Wasser eingedrungen und es wenig später gekippt ist, ist noch unklar.

Countdown zur Wahl!

++Live Ticker++

Indonesien holt Expertenteam

Nach Stadion-Tragödie

10 Fragen an die BP-Kandidaten

Newsfeed Podcast Spezial

Verletzte wegen Kohlenmonoxid

in deutscher Eishalle

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf