Schiffstragödie in Budapest

Kapitän festgenommen!

(31.05.2019) Nach dem schrecklichen Schiffsunglück in Budapest ist der Kapitän jetzt festgenommen worden!

Zwei Tage nach dem furchtbaren Unfall auf der Donau in Budapest reisen jetzt die ersten Angehörigen der Todesopfer und Vermissten nach Ungarn. Auch die südkoreanische Außenministerin wird erwartet.

Ein Ausflugsboot mit Touristen aus Südkorea ist ja mit einem viel größeren Kreuzfahrtschiff zusammengestoßen und anschließend gekentert. Auf dem Schiff sind 35 Menschen gewesen, sieben davon sind gestorben und sieben weitere sind gerettet worden.19 Passagiere und zwei ungarische Besatzungsmitglieder werden immer noch vermisst. Die Suche läuft auf Hochtouren, ebenso wie die Ermittlungen.

Der Kapitän ist festgenommen worden. Laut Polizei gibt es aufgrund von persönlichen und materiellen Beweisen "begründete Verdachtsmomente".

CoV-Krise trifft Frauen härter

Mehr Arbeitslosigkeit & Stress

Impf-Charge eingezogen

Nach Todesfall in NÖ

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien