Schiffstragödie in Budapest

Kapitän festgenommen!

(31.05.2019) Nach dem schrecklichen Schiffsunglück in Budapest ist der Kapitän jetzt festgenommen worden!

Zwei Tage nach dem furchtbaren Unfall auf der Donau in Budapest reisen jetzt die ersten Angehörigen der Todesopfer und Vermissten nach Ungarn. Auch die südkoreanische Außenministerin wird erwartet.

Ein Ausflugsboot mit Touristen aus Südkorea ist ja mit einem viel größeren Kreuzfahrtschiff zusammengestoßen und anschließend gekentert. Auf dem Schiff sind 35 Menschen gewesen, sieben davon sind gestorben und sieben weitere sind gerettet worden.19 Passagiere und zwei ungarische Besatzungsmitglieder werden immer noch vermisst. Die Suche läuft auf Hochtouren, ebenso wie die Ermittlungen.

Der Kapitän ist festgenommen worden. Laut Polizei gibt es aufgrund von persönlichen und materiellen Beweisen "begründete Verdachtsmomente".

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand