Schlägerei wegen laufenden Motors

(20.12.2018) Wilde Schlägerei wegen eines laufenden Motors! Im südsteirischen Wildon holt ein Notar einen Bekannten vom Bahnhof ab. Während er auf den Zug wartet, lässt er den Motor seines Autos laufen. Ein 41-jähriger Passant beschwert sich darüber. Der Notar mault zurück.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Der Streit ist plötzlich ausgeartet und der Notar ist schließlich mit Verletzungen im Gesicht ins Krankenhaus gebracht worden. Der 41-Jährige hat ihn nämlich durch die offene Scheibe mit der Faust bearbeitet.“

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen