Schlägerei wegen Wort "Frau"

Parlament in Jordanien

(29.12.2021) Im jordanischen Parlament kam es während einer Abstimmung zu einer Schlägerei unter den Abgeordneten. Der Grund dafür war die Aufnahme des Wortes "Frau".

Der Begriff hätte an eine Stelle im Satz, in dem die Gleichberechtigung der Bürger erwähnt wird, aufgenommen werden sollen. Dieser Vorschlag sorgte im Parlament unter manchen Abgeordneten für große Empörung. Nachdem einer, aufgrund seiner Reaktion, ausgeschlossen wurde, eskalierte die Situation und es kam zu einer Massenschlägerei. Die Sitzung ist währenddessen live im jordanischen TV übertragen worden.

Inakzeptables Verhalten

"Ein solches Verhalten ist inakzeptabel. Das schadet unserem Volk und dem Ruf unseres Landes", kommentierte der Parlamentsabgeordnete Khalil Atiyeh, der während der Sitzung ebenfalls dabei gewesen ist.

(IS)

Polizist als Vergewaltiger

30 Jahre Haft

Russische Fakenews

Gefälschte Cover & Co

Tirol: Mann schießt um sich

52-jähriger überwältigt

Vater zeigt Polizei an

Missbrauch in Lech

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze