Schlaflos während WM

(02.06.2014) Fußball olé, Schlaf adé! Zehn Tage vor Ankick der Fußball-WM warnen Mediziner vor den Folgen von Schlafmangel. Hintergrund: Viele Spiele starten wegen der Zeitverschiebung erst um Mitternacht unserer Zeit – und das auch vor Arbeitstagen. Wer bis zum Ende dabei sein will, kommt erst in den frühen Morgenstunden ins Bett. Der nächste Arbeitstag wird dann nicht nur quälend, sondern sogar gefährlich.

Schlafmediziner Manfred Walzl:
“Wenn sie sich auch nur eine einzige Nacht um die Ohren schlagen, reagieren sie in der Früh so, als ob sie 1 Promille Alkohol im Blut hätten. Wenn es gleich mehrere Nächte sind, wird es richtig gefährlich. Sie reagieren dann wie in Zeitlupe. Es kommt zu Konzentrationsschwierigkeiten und einem extrem hohen Unfallrisiko. Das ist der Fußball beim besten Willen nicht wert.“

EU: Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England

Hitzewelle in Italien

Spitzenwerte von bis zu 34 Grad

Kein 3G bei Einreise nach Ö.!

Seit Mitternacht

Missbrauch im Kindergarten

Kids sollen getestet werden

EU kündigt Vertrag mit Valneva

Kein österr. Totimpfstoff!

Städte ‚dimmen‘ Straßenlaternen!

Wegen hoher Energiepreise