Schlaflos während WM

(02.06.2014) Fußball olé, Schlaf adé! Zehn Tage vor Ankick der Fußball-WM warnen Mediziner vor den Folgen von Schlafmangel. Hintergrund: Viele Spiele starten wegen der Zeitverschiebung erst um Mitternacht unserer Zeit – und das auch vor Arbeitstagen. Wer bis zum Ende dabei sein will, kommt erst in den frühen Morgenstunden ins Bett. Der nächste Arbeitstag wird dann nicht nur quälend, sondern sogar gefährlich.

Schlafmediziner Manfred Walzl:
“Wenn sie sich auch nur eine einzige Nacht um die Ohren schlagen, reagieren sie in der Früh so, als ob sie 1 Promille Alkohol im Blut hätten. Wenn es gleich mehrere Nächte sind, wird es richtig gefährlich. Sie reagieren dann wie in Zeitlupe. Es kommt zu Konzentrationsschwierigkeiten und einem extrem hohen Unfallrisiko. Das ist der Fußball beim besten Willen nicht wert.“

Nordische WM: Bronze für Ö

starke ÖSV-Kombinierer

Hahn tötet Mann

Blutiger Vorfall in Indien

Rendi-Wagner: Lage "hochriskant"

warnt vor weiteren Öffnungen

Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+