Schlagobers erst ab 21

New York verbietet Verkauf

(08.09.2022) Mal eben schnell zum Supermarkt eine Sprühdose Schlagobers holen - eigentlich nichts dabei, oder? Für die Bewohner im US-Bundesstaat wird das künftig nicht mehr so einfach sein. Mit 1. September ist ein Gesetz in Kraft getreten, dass den Verkauf von Sprühsahne an Personen unter 21 Jahren verbietet. Beim Erwerb müssen sich die Kundinnen und Kunden zur Altersüberprüfung an der Kasse ausweisen. Wird man dabei erwischt, Schlagobers an junge Menschen auszuhändigen, drohen 250 bis 500 Dollar Geldstrafe.

Hintergrund der Verordnung ist, dass in letzter Zeit vermehrt beobachtet wird, dass Jugendliche zu Dosenschlagobers greifen, um das darin enthaltene Lachgas zu inhalieren. Das kann schwere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen, darüber wurde bereits letzte Woche berichtet.

(LS)

Adam Levine: Sexting-Skandal

Was denkt er über SNL Sketch

Kostenlose Grippe-Impfung

In Wien

Filmstars lassen Haare!

Solidarität mit Frauen im Iran

Doch keine Krise?

J.Lo und Ben Affleck verliebt

Schildkröten sind Pornostars!

16,5 Millionen Klicks!

Paris Hiltons Hund ist weg!

Hellseher sollen helfen

BP-Wahl: Countdown tickt

Übermorgen wird gewählt

Ausstieg aus Mutter-Kind-Pass?

Ärztekammern erhöhen Druck