Schlange an Grenze Finnlands

Viele verlassen Russland

(23.09.2022) Die Teilmobilmachung in Russland lässt immer mehr Menschen flüchten! An der finnischen Grenze verzeichnet man seit der Verkündung einen deutlichen Anstieg der einreisenden russischen Bürger. Alleine im Vergleich zur Vorwoche hat sich die Zahl mehr als verdoppelt. An den Grenzübergängen Vaalimaa und Nuijamaa bilden sich lange Schlangen von wartenden Autos. Und die Leute stehen unter Zeitdruck, denn: Die finnische Regierung erwägt Einreisebeschränkungen zu verhängen. Das Problem: Die finnischen Grenzübergänge sind eine der wenigen Möglichkeiten, die russischen Bürgern noch bleiben. Estland, Lettland, Litauen und Polen weisen russische Staatsbürger an der Grenze ab.

Am Mittwoch hatte es ja auch einen massiven Run auf Flüge in die Türkei, oder Armenien gegeben - dort können russische Bürger noch visumfrei einreisen. Die meisten Flüge waren entweder komplett ausgebucht, oder nur noch zu horrenden Preisen verfügbar.

(FJ)

Anschlag in Wien

Prozess gegen Kontaktmann

Drohnenangriff auf Kiew

Infrastruktur betroffen

Grausame Schweinemast

Betrieb kommt glimpflich davon

Schlafender Einbrecher im Auto!

Besitzerin unter Schock

Kommt die Maskenpflicht?

Corona-welle nimmt Fahrt auf

Diesel knackt 2-Euro-Marke

Tirol+Vorarlberg am teuersten

#klarnaschulden geht viral

Irrer TikTok-Trend

Putin unterzeichnet Annexion

Völkerrechtswidriges Gesetz