FOTOS: Schlange frisst sich zu Tode

Fotos von einem Tierdrama in Südafrika werden heute auf Facebook oft geteilt: Eine vier Meter lange Python hat sich an einem Stachelschwein innerlich aufgespießt. Sie hat versucht, ihre 13-Kilo-Beute als Ganzes zu verschlingen. Unzählige Stacheln haben sich dabei in den Körper der Schlange gebohrt – die Schlange ist so qualvoll verendet. Normalerweise stehen deshalb Stachelschweine nicht auf dem Speiseplan von Schlangen.

Helga Happ vom Reptilienzoo Klagenfurt:
„Ich denke mir, sie was so hungrig, dass es schon um Leben und Tod gegangen ist. Weil wenn die Schlange das Beutetier bezüngelt, dann merkt sie ja schon, dass es sticht und würde im Normalfall sicher einen Bogen darum machen. Wenn sie aber schon in solcher Hungersnot ist, dann wird das Überleben wichtiger sein als jede andere Überlegung.“

Messerattacke in Wien

Streit um Mann endet blutig

Hirn erkennt keine E-Scooter

Problem für Autofahrer

Ex Ski-Star an Krebs erkrankt

„Fuck Cancer!“

Heute Nacht Mondfinsternis

Wann und Wo?

Verdächtiger Kastenwagenfahrer

Fahndung in Feldkirchen

Flugzeug verfehlt Touris knapp!

Krasses Video!

Partystrand Zrce brennt!

10.000 Menschen gerettet

Kuss-Foto vor erlegtem Löwen

Kanadisches Paar lässt sich feiern