Schlepper im Burgenland festgenommen

polizeiauto611

(05.12.2018) Dieser Fall erinnert an das furchtbare Schlepperdrama aus 2015, bei dem 71 Flüchtlinge qualvoll in einem Kühltransporter erstickt sind.

Gestern ist wieder an der burgenländischen Grenze in Rattersdorf ein Kastenwagen gestoppt worden, mit dem insgesamt 22 Menschen illegal nach Österreich geschleust werden sollten. Johannes Kollmann von der Polizei Burgenland:

"Es handelt sich um 13 Männer aus dem Irak, sechs Männer aus Syrien, zwei Frauen und ein 3-jähriges Kind ebenfalls aus dem Irak. Die Flüchtlinge haben gegenüber den Polizeibediensteten einen Asylantrag gestellt und dieser wird nun weiter bearbeitet."

Der Schlepper, ein 40-jähriger Rumäne, ist festgenommen worden.

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post