Schlepperkontrollen: Irre Entdeckungen

Polizei11 611

(03.09.2015) Überladen, völlig defekt und schlichtweg lebensgefährlich! Die Polizei macht im Rahmen ihrer "Aktion Scharf" gegen Schlepper auch völlig irre Entdeckungen. In der Steiermark sind den Beamten binnen weniger Stunden gleich zwei rollende Zeitbomben ins Netz gegangen. Ein 50-jähriger Ungar hatte in seinem PKW unglaubliche 1,5 Tonnen Alteisen ungesichert geladen. Die Bremsen des Autos sind zudem völlig im Eimer gewesen.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Kennzeichen und Zulassung sind sofort abgenommen worden. Wenig später haben die Beamten aber einen LKW gestoppt, der gleich 16 technische Mängel aufgewiesen hat. Zudem ist der Laster um fast 4 Tonnen überladen gewesen. Ein echtes Glück, dass da nichts passiert ist.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden