Schlepperkontrollen: Irre Entdeckungen

(03.09.2015) Überladen, völlig defekt und schlichtweg lebensgefährlich! Die Polizei macht im Rahmen ihrer "Aktion Scharf" gegen Schlepper auch völlig irre Entdeckungen. In der Steiermark sind den Beamten binnen weniger Stunden gleich zwei rollende Zeitbomben ins Netz gegangen. Ein 50-jähriger Ungar hatte in seinem PKW unglaubliche 1,5 Tonnen Alteisen ungesichert geladen. Die Bremsen des Autos sind zudem völlig im Eimer gewesen.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Kennzeichen und Zulassung sind sofort abgenommen worden. Wenig später haben die Beamten aber einen LKW gestoppt, der gleich 16 technische Mängel aufgewiesen hat. Zudem ist der Laster um fast 4 Tonnen überladen gewesen. Ein echtes Glück, dass da nichts passiert ist.“

Kopftuchverbot fällt

In den Kindergärten

AUT: Mehr Energiesicherheit

Nationalratsbeschluss

Affenpocken: Immer mehr Fälle

Darauf ist zu achten

Mutmaßlicher Missbrauch

KIGA: Schon 4 Anzeigen

Mit eSports gegen Gaming-Sucht

Machen wir es Island nach?

1.730 Soldaten verlassen Werk

Mariupol-Asowstal

BGM mit 1,78 ‰ am Steuer

Unfall mit Blechschaden

EU-Parlament erhöht Druck

Sanktionen gegen Kneissl?