Schluss mit Rache-Pornos

frau bett sex erotik 611

(23.12.2015) Schluss mit “Revenge Porn“! Der deutsche Bundesgerichtshof hat entschieden, dass User nach Beziehungsende sämtliche intimen Fotos des Ex-Partners löschen muss. Auch wenn die Aufnahmen eigentlich einvernehmlich entstanden sind. Somit soll verhindert werden, dass der oder die Ex aus Rache Nacktbilder im Netz veröffentlicht.

Datenschützer jubeln, damit wird nämlich das Recht am eigenen Bild konkretisiert. Und auch heimische Juristen sind von der Entscheidung begeistert, so Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Es hat natürlich vor allem eine symbolische Wirkung. Es soll potenzielle Täter gleich mal vorm Veröffentlichen von Rache-Pornos abschrecken. Die Umsetzbarkeit ist natürlich fraglich. Aber es muss jedem User klar sein, dass ein Verstoß gegen das Gesetz sehr teuer wird. Da sind horrende Geldstrafen möglich.“

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt

Corona löscht Familie aus

Nur Baby überlebt

43 Stunden auf hoher See

Segler vor Küste gerettet