Schnitzel Mitessen: Fix nicht!

Plachutta entschuldigt sich

(28.10.2019) +++ Update: Nachdem ja ein Shitstorm in Netz ausgebrochen ist, weil es bei Plachutta nicht möglich ist, einen zweiten Teller für das Wiener Schnitzel zu bekommen, entschuldigt sich der Gastronom jetzt, wie die Tageszeitung Österreich berichtet. Er sagt, dass es natürlich selbstverständlich ist, dass ein Gast das Wiener Schnitzel teilen kann, vor allem, wenn man mit Kindern unterwegs ist. +++

Essen Teilen? Sicher nicht, denn bei Plachuttas Gasthaus zur Oper in der Wiener City gibt es keinen zweiten Teller mehr. Riesen-Wirbel jetzt um diese neue Regelung. Viele Kunden beschweren sich auch im Netz darüber, dass ein Schnitzel nicht mehr zu zweit gegessen werden darf.

Auch auf Google gibt es ähnliche Bewertungen und Beschwerden. Das „Gasthaus zur Oper" ist das neueste Lokal von Plachutta. Beim Lokal in der Walfischgasse steht das Wiener Schnitzel im Mittelpunkt. Das kostet fast 20 Euro. Die Portion ist riesig und lädt zum Teilen ein. Es soll aber nicht mehr möglich sein, einen zweiten Teller zu bekommen.

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung