Schnurrende Affen, vegetarische Piranhas

(23.10.2013) Kurioses aus dem Amazonas. Der WWF sorgt mit seiner aktuellen Untersuchung der Artenvielfalt für Aufsehen. Demnach sind in den letzten vier Jahren unglaubliche 441 neue Tier- und Pflanzenarten in den Amazonas-Tropenwäldern entdeckt worden. Darunter echte Kuriositäten. Zum Beispiel eine Affenart, deren Jungtiere sich gegenseitig anschnurren. Richtig schräg wird es im Fischreich. Roberto Maldonado vom WWF:

„Wir haben Piranhas gefunden, die sich tatsächlich rein vegetarisch ernähren. Es gibt unter den neuentdeckten Arten aber auch 18 Vögel und 22 Reptilien. Ganz zu schweigen von den über 250 neuen Pflanzenarten. Das zeigt einfach, welche unglaubliche Vielfalt es im Amazonas gibt. Umso wichtiger ist es, dass wir die verheerende Zerstörung der Tropenwälder verhindern.“

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg