Schock-Bilder von Tattoo-Entfernung

Tattoo Handschuhe Nadel

Wenn auch du ein Tattoo loswerden willst, dann lass es dir bitte vom Hautarzt weglasern. Eine junge Frau aus Thailand schockt mit ihren Fotos von einer alternativen Tattoo-Entfernung, der sogenannten “Rejuvi“-Methode. Dabei wird eine spezielle Creme unter dem Tattoo in die Haut gespritzt. Diese Creme zerstört die Zellen an der Tattoostelle, aus dem Motiv wird nach und nach ein Schorf, der schließlich abfällt.

Doch bei der 20-Jährigen wird die Behandlung zum Horror. Die Stelle an der Brust entzündet sich schwer, das Tattoo ist zwar weg, doch jetzt hat die Frau dafür eine Monsternarbe.

Auch heimische Hautärzte warnen ausdrücklich vor dieser Tattoo-Entfernungs-Creme, so Dermatologin Sylvia Perl-Convalexius:
“Mit dieser Methode geht es nicht ohne Narbe, das ist unmöglich. Das müssen höchst toxische Chemikalien sein, die da unter das Tattoo gespritzt werden. Die Unterhaut wird dabei völlig zerstört. Bitte nicht nachmachen.“

Ministerliste durchgesickert

Wer kommt in die Regierung?

Polizei stoppt Schrott-GTI

Nicht einmal Scheibenwischer

Killerqualle wieder da!

Alarm auf Mallorca

Aus für Polizeipferde?

War es das mit Kickl-Projekt?

Gudenus spricht jetzt!

'Ich wurde unter Drogen gesetzt!'

Kreißsaaldecke stürzt ein

heftiger Regen!

Anti-Grapscher-App!

wird zum Mega-Hit

3 weibliche Leichen gefunden

in Wien-Floridsdorf!