Schock-Info über Tinder-User

handy userin

(13.02.2016) Eine erschreckende Wahrheit über die Dating-App Tinder: 750.000 User dürften von Filzläusen befallen sein. Australische Forscher der Universität Sydney haben das berechnet.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass viele Tinder-User mithilfe der App nicht die große Liebe, sondern eher den schnellen Sex suchen – und die Filzlaus wird beim Sex übertragen. Übliche Safer-Sex-Maßnahmen wie Kondome schützen vor einer Filzlaus-Übertragung leider nicht.

So erkennst du, dass du Filzläuse hast:
Üblicherweise kommt es zu einem Juckreiz im Schambereich. Auch kleine blutige Flecken und bläuliche Punkte auf der Haut sind typische Symptome.

So wird die Filzlaus behandelt:
Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder du holst dir ein spezielles Anti-Laus-Shampoo aus der Apotheke. Auch eine Komplettrasur der Körperbehaarung hilft gegen die Filzlaus.

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November