Schock-Info über Tinder-User

(13.02.2016) Eine erschreckende Wahrheit über die Dating-App Tinder: 750.000 User dürften von Filzläusen befallen sein. Australische Forscher der Universität Sydney haben das berechnet.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass viele Tinder-User mithilfe der App nicht die große Liebe, sondern eher den schnellen Sex suchen – und die Filzlaus wird beim Sex übertragen. Übliche Safer-Sex-Maßnahmen wie Kondome schützen vor einer Filzlaus-Übertragung leider nicht.

So erkennst du, dass du Filzläuse hast:
Üblicherweise kommt es zu einem Juckreiz im Schambereich. Auch kleine blutige Flecken und bläuliche Punkte auf der Haut sind typische Symptome.

So wird die Filzlaus behandelt:
Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder du holst dir ein spezielles Anti-Laus-Shampoo aus der Apotheke. Auch eine Komplettrasur der Körperbehaarung hilft gegen die Filzlaus.

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen