Wieder Web-Wirbel um Baby-Yoga

(08.08.2014) Für diese Szenen braucht man wirklich starke Nerven! Im Internet flackert der Wirbel um das sogenannte „Baby Dynamics Yoga“ wieder auf. Bei dieser stark umstrittenen Praxis wirbelt die russische Yoga-Lehrerin Lena Fokina Babys und sogar Säuglinge wild durch die Luft. Die Kleinen werden an Händen und Füßen gepackt und herumgeschleudert. Obwohl sie seit Jahren dafür im Internet kritisiert wird, macht Fokina mit dem Baby-Yoga weiter. Jetzt fordern Kritiker allerdings in einer weltweiten Internet-Petition ein Verbot. Und das ist gut, sagen Ärzte.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Es ist ein völliger Blödsinn, was diese Frau mit den Kindern macht. Vor allem die Verletzungsgefahr ist riesig. Es ist eine enorme Belastung für die Gelenke und vor allem für den Kopf. Da können auch Gehirnschäden auftreten. Außerdem könnte das Kind natürlich auch ganz leicht runterfallen.“

Hier geht’s zur Internet-Petition

Vierjährige stürzt aus Fenster

Schwer verletzt

4-Jähriger stirbt bei Ausflug

Von Strömung mitgerissen

Sozialmärkte kommen nicht nach

30 Prozent mehr Kunden

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte