Schock nach Felsabbruch in Tirol!

(02.10.2015) Was für ein Schreck für die Menschen in Schwaz in Tirol: In der Nacht auf gestern sind riesige Felsbrocken vom Eibelschrofen gedonnert. Die Bewohner schrecken auf. Mittlerweile wurde geprüft, ob die Häuser dort in Gefahr sind. Glücklicherweise nicht. In der Gegend hat es schon vor 16 Jahren einen gefährlichen Felssturz gegeben, sagt Philipp Neuner von der Tiroler Krone:

"Schäden sind derzeit keine bekannt. Man hat im Jahr 1999 einen Steindamm gebaut und dieser schützt den Siedlungsraum vor den abbrechenden Steinen. Deshalb war diesmal keine Evakuierung notwendig."

Alle Infos zur Story liest du in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at.

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt